Tarina Simone Sänger – Heilpraktikerin

#Hormonschwankungen

Therapeutische Frauen-Massage (TFM®)

Die Therapeutische Frauen-Massage unterstützt Frauen dabei, wieder in ihre eigene weibliche Mitte zu kommen. Dies geschieht mittels einer sanften und gezielten Form der Berührung. Die einzelnen Behandlungsschemata wirken regulierend auf die unterschiedlichen Beschwerdebilder in den Lebensphasen einer Frau.

Diese Form der Massage basiert auf der Technik des Creative Healing von Joseph B. Stephenson und wurde bekannt durch die Londoner Gynäkologin Dr. Gowri Motha, die diese Methode seit den 80er Jahren in der Frauenheilkunde einsetzt (u.a. in der Kinderwunschbehandlung). In Deutschland wurde eine Abwandlung dieser Massage in den 90er Jahren von der Heilpraktikerin Birgit Zart unter dem Begriff „Fruchtbarkeitsmassage“ verbreitet.

Die Massage besteht aus unterschiedlichen Sequenzen, die je nach Beschwerdebild oder Lebensphase der Frau kombiniert werden. Neben der Wirkung auf den Körper (Organe und Muskulatur), hat sie eine entspannende Wirkung, sie fördert die Intuition und Kreativität und stärkt die weibliche Seite der Frau. Sie fördert auch die Entgiftung des Körpers u.a. durch die Massage der Lymphe, Leber und Nieren.

Sie wird u.a. angewendet bei:
BauchmassageTherapeutische Frauenmassage - Claudia Pfeiffer

  • Zyklusstörungen und -beschwerden
  • PMS (Prämenstruelles Syndrom)
  • Hormonschwankungen
  • Endometriose, Zysten
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Kinderwunsch
  • nach Fehlgeburten
  • Schilddrüsenfehlfunktionen
  • zur Kräftigung und Stärkung der Gebärmutter
  • begleitend in der Schwangerschaft